Der Polterabend ist er einer der ältesten Hochzeitsbräuche.

In letzter Zeit wurde der Polterabend eher weniger gefeiert. Statt dessen sind die Hochzeitspaare gern aus Kostengründen auf die Variante der Polterhochzeit ausgewichen.

Auch der importierte Brauch des Junggesellenabschieds hat eine Zeitlang den klassischen Polterabend verdrängt.

Aber die Rückbesinnung auf Tradition und Gesellichkeit, statt Klamauk lässt den Polterabend wieder mehr in den Fokus der Brautleute rücken.

 

Aber was ist eigentlich der Polterabend?

Ein Polterabend ist ein Hochzeitsbrauch, bei dem Freunde und Bekannte durch das Zerbrechen von Töpferwaren dem Brautpaar Glück für die Ehe wünschen

Durch den Lärm der durch das Zerschlagen von Porzellan entsteht sollen böse Geister vertrieben werden und die entstehenden Scherben sollen Glück bringen.

Aus diesem Grund verbietet es sich Glas oder Spiegel zu zerschlagen.

Einen gewissen Spaßfaktor kann man erzeugen indem man mit einem 40 Tonnen und möglichst langen Muldenkipper vorfährt und langsam die Ladefläche hochfährt. Wenn dann nur eine einzige Tasse herausfällt ist das ein riesen Gaudi.

Speditionen sind übrigens gern für diesen Spaß zu haben.

 

Was gilt es unbedingt zu beachten?

Da das Poltern in der Regel sehr ausgelassen gefeiert wird und die anwesenden Kinder mit Freude möglichst viele Scherben erzeugen, sollte man im Vorfeld einen festen Platz zum Poltern markieren.

Eine solche Markierung kann z.B. durch alte Türblätter oder Spannplatten vor Wänden erstellt werden. Das schützt zum einen die Wand vor Beschädigungen und erleichtert das Aufkehren durch den Bräutigam kurz vor Mitternacht.

Eine Anmeldung beim örtlichen Ordnungsamt macht durchaus Sinn. Schließlich soll die Sause nicht schon 22 Uhr von einem genervten Mitbürger mittels Uniformierter Beamten beendet werden.

 

Musik zum Polterabend?

Aber sicher doch. Es sollte bei der Wahl des Musikanten, DJ oder mobiler Diskothek unbedingt auf ein breit gefächertes Repertoire geachtet werden. Da es keine Direkten Einladungen gibt, erscheint auch eine musikalisch vielschichtige Gästeschar die es zu unterhalten gilt. Ein Polterabend ist im Sinne der GEMA übrigens keine geschlossene Veranstaltung.

Mobildiscothek.com mit DJ Ruhmer erfüllt genau diese Anforderungen und ist ein Garant für ihren gelungenen Polterabend.